Wir lebten lange Zeit unschuldig im Paradies, bis sich uns der verbotene Apfel offenbarte und einlud vom Knödel der Erkenntnis zu kosten. Seither wissen wir, dass Knödel nicht immer nur herzhaft sein müssen. Es geht auch süß. So süß wie eine Versuchung, der man nicht widerstehen kann. Und deshalb sagen wir, davon darfst Du essen und daran darfst Du rühren. Denn dieser vegane Knödel ist wahrlich frei von jeglicher Sünde. Mach Deine Küche zum Paradies und koste von der etwas anderen Knödelversuchung!

Zubereitung: Den Knödel ganz einfach aus dem Glas stürzen und in 6 gleichmäßige Scheiben schneiden. Diese kann man dann je nach Belieben einfach in Öl anbraten, in der Mikrowelle (abgedeckt) erhitzen oder grillen.
Ergibt 2-3 Nachspeisen.
Mit Eis oder Vanillesoße kommt dieser Knödel einfach super zur Geltung. Aber auch mit nur einem Hauch Puderzucker, ist dieser Knödel ein echter Genuss.

Inhalt: 350

Zutaten: 60% Brotmischung (Mehl (Weizen, Roggen, Dinkel, Gerstenmalz), Wasser, Hartweizengriess, Hefe, Salz), 28% Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat, 9% Apfelwürfel, Zucker, Kartoffelstärke, Weizenmehl, Rapsöl, Zimt.

Kann Spuren von Ei, Soja, Milch, Schalenfrüchten (Nüssen), Sellerie, Senf, Sesam und Lupinen enthalten.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Semmelknödel mit Apfel und Zimt von Knödelkult“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.